So funktioniert ein Satellite...

Die Anzahl der Tickets, die bei einem Satellite ausgespielt werden, ergibt sich aus der Summe der Buy-In Gelder+ RB+AO.

Ein Satellite ist ein eigentlich ganz normales Turnier , nur dass eben nicht Geld an die Erstplatzierten ausgezahlt wird, sondern dass das zusammen gekommene Geld aus den Buy-Ins in einen Pot gegeben wird und in Form von Tickets ausgespielt wird. Dieses Geld wird geteilt durch die Kosten für ein normales Startticket für das Main-Event. In diesem Fall durch 777 EUR.

Wären also an den Spieltagen z.B. 35 Teilnehmer vor Ort um sich mit jeweils 70.- EUR Buy-In einzukaufen, ergäbe dies eine Summe von 2.450 EUR (35 x 70 = 2.450). 
Angenommen, es kaufen von diesen 35 Spielern noch einmal  30 Spieler ein Rebuy und 30 Spieler ein Add-On (zu je 40 EUR), würde eine weitere Summe von 2.400 EUR dazukommen.

2.450 + 2.400 Euro aus den RB und AO sind also im Pot.
Gesamt 4.850 EUR.
Diese Summe wird durch 777 geteilt.
4.850 : 777 = 6,2

Es werden also 6,2 Tickets ausgespielt.
Also 6 Tickets (= 4.662 EUR) und der Restbetrag (188 EUR) wird noch als Handgeld an die Ticketgewinner verteilt.

Die Summe aller Gelder wird nach Ende der Rebus/Add-On-Phase ausgerechnet und allen Spielern mitgeteilt.

Das Turnier selbst wird dann so lange gespielt bis noch 6 Spieler übrig sind.
Dann ist das Turnier automatisch beendet.

Die letzten 6 erhalten je ein Ticket für das Main-Event im Wert von 777 EUR.

Nehmen mehr Spieler teil, oder spielt man das Super-Satellite mit 100.- EUR Buy-In, kommt mehr Geld zusammen, also mehr Tickets - nehmen weniger Spieler teil, ... weniger.

Glücksspiel kann süchtig machen. Zutritt ab 18 Jahren. Ausweispflicht.
Helpline: 01801/372700 (3,9 Cent pro Anruf).